Rückkehr nach Obiya!

Wadwogo Obiya Palaro! – Acoli für: Wir sind zurück in Obiya Palaro!

Liebe Blogleser:innen,

16 Monate nach unserem frühzeitigen Corona-bedingten Abbruch unseres freiwilligen Jahres  in Obiya Palaro sind wir nun endlich zurückgekehrt. Am 10.08. sind wir in Entebbe gelandet und nach einigen Tagen in Kampala in den Norden nach Obiya Palaro, Gulu gefahren. Die Freude war riesig, endlich Father Cyprian und Kevin wiederzusehen. In den Tagen darauf haben wir viele Freund:innen besucht und wiedergesehen.

Johann, Father Cyprian, Ida, Kevin

Das Projekt ist im Moment sehr ruhig, ganz im Gegensatz zum Trubel, der hier 2019/20 noch herrschte. Die Schulen sind wegen des zweiten Lockdowns geschlossen und alle Kinder sind Zuhause. Auch Messen dürfen nicht stattfinden und es gibt eine Ausgangssperre von 19 Uhr bis 5:30 Uhr. Nur das Health Centre, unsere Krankenstation, ist offen.

Ein kleiner Ausblick: Der Lockdown ist erstmal bis Ende September angesetzt. Zu der Zeit werden auch 4 neue Freiwillige für 2021/22 vom Bistum Münster in Obiya Palaro ankommen, unsere Nachfolgerinnen. Wir beide werden leider schon Mitte Oktober wieder zurück nach Deutschland fliegen.

Bleibt dran für einen weiteren Blogartikel zur aktuellen Corona-Situation in Uganda, die sich ziemlich von der in Deutschland unterscheidet.

Liebe Grüße aus Obiya Palaro!

Ida und Johann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.